azubi-pool-jena.de

Steckbrief Malte

  • geboren 2003
  • aus Weimar 
  • Mechatroniker 
  • Stadtwerke Jena Netze 

>> hier gibt es Malte im Video <<

 

Welchen Beruf erlernst du und was sind deine Aufgaben im Unternehmen?

Im August des Jahres 2020 startete meine Ausbildung als Mechatroniker bei den Stadtwerken Jena Netze. Seither bin ich im Bereich der Fernwärme tätig. 

Hier werden Kraftwerke, Hausanschlussstationen, Kanäle und viele weitere Einrichtungen der Fernwärme betreut, gewartet und in Stand gesetzt. Das Fernwärmenetz erstreckt sich quer durch ganz Jena. An manchen Stellen verlaufen die Rohre sogar oberirdisch. Sicher sind dir schonmal die markanten grünen Rohrleitungen im Paradiespark aufgefallen. Ich unterstütze die Kollegen bei ihren Aufgaben und führe genau wie sie Wartungen, Instandhaltungsarbeiten, Reparaturen und Fehlerbehebungen über- und unter der Erde durch. 

Da die Ausbildung zum Mechatroniker bei den Stadtwerken in den ersten 1 ½ Jahren hauptsächlich überbetrieblich stattfindet, war ich bisher nur wenig im Betrieb vor Ort.  Der überbetriebliche Ausbildungsteil umfasst Lehrgänge zur Elektrotechnik, Steuerungstechnik und Pneumatik bis hin zur Metallbearbeitung. Die Kurse finden im Jenaer Bildungszentrum statt. 

Was gefällt dir besonders gut an deiner Ausbildung?

Meine Ausbildung ist sehr abwechslungsreich und umfasst interessante Aufgaben. Auch mag ich die viele Arbeit an der frischen Luft und die Strukturiertheit des Teams. 

Besonders gefällt mir, dass ich an Orte gelange, die viele andere Menschen nie zu sehen bekommen. So lerne ich meine Stadt aus einer ganz anderen Perspektive nochmal neu kennen. 

Welche Erwartungen hattest du an deine Ausbildung? Wurden diese bisher erfüllt?

Ich hatte mir eine Ausbildung gewünscht, die einen abwechslungsreichen Arbeitsalltag mit viel frischer Luft, viel Wissens-Input und ein gutes kollegiales Umfeld bietet. Diese Erwartungen wurden erfüllt, wenn nicht sogar übertroffen!

Angefangen von meinen Aufgaben über die Azubi-Betreuung bis hin zum Kontakt zu den Kollegen bin ich rundum zufrieden. Ich bin sehr dankbar, meine Ausbildung bei den Stadtwerken absolvieren zu dürfen.