azubi-pool-jena.de

Aktuelles

[08.11.2019]

Ihr wolltet schon immer mal wissen, wie der Alltag eines Kfz-Mechatronikers so aussieht? Dann lest weiter und erfahrt mehr...

Ich bin Nils mache gerade eine Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker beim Jenaer Nahverkehr. Inzwischen bin ich schon im 2. Lehrjahr, unglaublich…

Mein erstes Ausbildungsjahr war ich größtenteils im JBZ (Jenaer Bildungszentrum) im Einsatz. Dort ging es um die Grundlagen der Elektronik und Pneumatik und um die ersten technischen Fertigkeiten, wie drehen oder fräsen. Außerdem gibt es alle zwei Wochen für eine ganze Woche in die Berufsschule.

Mit Beginn des zweiten Lehrjahrs ging es – endlich - in meinem Betrieb. Ich mache meine Ausbildung ja beim Jenaer Nahverkehr und bin dort in der Buswerkstatt eingesetzt. Berufsschule ist jetzt nur noch alle drei Wochen, ansonsten bin ich „normal“ auf Arbeit.  

Ich bin meistens in der Frühschicht eingesetzt. Die Frühschicht beginnt um 6:30 Uhr. Ich unterstütze bei den unterschiedlichsten Arbeiten: Es geht los von der einfachen Wartung der Fahrzeuge über die Fehlersuche an den Bussen bis hin zur Reparatur von defekten Bauteilen. Bremsen und Beleuchtung checken, Motor-Bauteile wechseln oder die Kühlung des Motors überprüfen, alles ist dabei. Frühschicht ist 14:51 Uhr beendet, das heißt jetzt ist Schichtwechsel und die Spätschicht kann beginnen. Zu jedem Lehrjahr gehören außerdem noch spezielle Lehrgänge, in denen es zum Beispiel ums Schweißen oder die Metallbearbeitung geht.

Bist du auch interessiert, eine Ausbildung als Kfz-Mechatroniker zu beginnen? Dann schau hier vorbei und bewirb dich noch bis zum 30. November bei uns!

 

Nils

[28.10.2019]

Ward ihr zufällig in den Herbstferien im Galaxsea? Dann habt ihr bestimmt unser tolles Programm miterlebt. Falls nicht: Hier erfahrt ihr, was ihr verpasst habt…

Am Mittwoch, 9. Oktober, früh um 7 Uhr hieß es: Aquatrack aufbauen. Wie der Aquatrack am Ende aussieht, seht ihr auf dem Bild. Danach ging es für einige von uns ab in die Umkleide. Denn unser Motto für das Ferienprogramm hieß: Ab auf die Dschungeltour.

Um 10 Uhr waren die Vorbereitungen beendet und die Türen geöffnet. Draußen warteten schon einige Besucher. Für die ging es eigentlich schon an der Kasse los: Dort lagen Flyer mit einem Suchspiel drauf. Im ganzen Bad waren Bilder mit Tieren versteckt und die galt es zu finden und die jeweiligen Nummern auf dem eigenen Zettel zu notieren.

Aber nun zurück zu dem Aquatrack. Jede Stunde gab es ein anderes Spiel. Eines hieß zum Beispiel „Bombe“ und das ging so: Alle stellen sich auf den Aquatrack in einem Kreis auf und es wird eine Kugel (also die „Bombe“) rumgegeben. Im Hintergrund läuft Musik, geht die Musik aus und du hast die „Bombe“ – tja, Pech gehabt; verloren und raus. Wer am Ende übrig bleibt, hat ist der Gewinner.

Ein witziger Tag, aber auch ein anstrengender – doch am Ende hat der Spaß an den Spielen im Wasser und am Umgang mit den gutgelaunten Gästen dann doch überwogen.  

Du bist auch dran interessiert, bei einer Ferienanimation mitzuhelfen? Oder hast sogar Lust,  auf eine Ausbildung zum/zur Fachangestellten für Bäderbetriebe? Dann ist jetzt deine Chance. Bewirb dich bis zum 30. November 2019 über unser Online-Formular.

 

Wir freuen uns auf dich!

Luca

[24.09.2019]

Es tut sich was! Seit einigen Wochen werden wir – die Azubis der Stadtwerke-Jena Gruppe - von einer professionellen Fotografin abgelichtet. Dabei zeigen wir uns bei der alltäglichen Arbeit in unseren verschiedenen Ausbildungsberufen.

Ich als angehende Kauffrau für Büromanagement wurde natürlich an meinem Schreibtisch fotografiert. Dort sieht man mich telefonieren und einige Aufträge am PC bearbeiten, aber auch im Gespräch mit meiner Patin.

Die entstandenen Bilder werden die alten unserer Azubi-Pool Seite ersetzen und für unsere Social Media Kanäle, wie Instagram und Facebook genutzt werden. Damit wollen wir potenzielle Azubis ansprechen und ihnen einen kleinen Einblick in unseren Berufsalltag geben.

Ich bin auf die endgültigen Ergebnisse gespannt und freue mich ein Teil dieses Projektes zu sein.

Annabell

[16.08.2019]

Was für ein schönes und auch vertrautes Bild: „Plötzlich“ ist schon wieder ein Jahr vergangen und es stehen 42 neue Auszubildende vor dem Stadtwerke Haus... Ganz traditionell mit unserem Begrüßungsfoto starteten die Azubis in ihre Ausbildung in der Stadtwerke Jena Gruppe.

Wir begrüßten die „Neuen“ mit einem abwechslungsreichen Programm in unserer Azubi-Start-Woche. Der Montag war der Tag für’s Offizielle: Da gab es eine Begrüßung durch die Geschäftsführung, Einweisungen in das Thema „Arbeit und Sicherheit“ und in die Organisation und die Regelungen rund um die Berufsausbildung. Aber auch erstes Kennenlernen stand auf dem Programm: Die Azubis trafen sich mit ihren Ausbildungspaten und konnten mit ihnen schon erste Erfahrungen austauschen und offene Fragen klären. Und natürlich gab es auch Treffen mit den künftigen Ausbildern und ein erstes Beschnuppern der späteren Einsatzbereiche.

Am Dienstag hieß es „Exkursionstag“: Gemeinsam besuchten wir die verschiedenen Standorte und Anlagen der Stadtwerke Jena Gruppe. Auf dem Plan stand die zentrale Kläranlage, das neue jenawohnen-Bauvorhaben in der Schützenhofstraße, ein Rundgang durchs Freizeitbad GalaxSea und über den Betriebshof des Jenaer Nahverkehr.

Teamtraining und sportliche Aktivitäten standen am Mittwoch auf dem Plan. Zusammen mit den Azubis aus den höheren Lehrjahren galt es in Gruppen verschiedene Teamaufgaben zu bewältigen. Bei einem leckeren Grillbuffet und was Erfrischendem zu trinken, konnten sich alle Azubis noch ein bisschen besser kennenlernen.

Reichliche Informationen zum Thema: „Effizientes Lernen“ gab es am Donnerstag. So soll es den Azubis möglich sein, verschiedene Lerntechniken anzuwenden und den Lernstoff besser zu verarbeiten.

Am Freitag wurde es dann zunächst nochmal „ernst“: Unser Datenschutzbeauftragter erläuterte, worauf die Azubis im Umgang mit ihren Daten beachten müssen. Auch stellten sich unser Betriebsrat und die Jugend-Auszubildenden-Vertretung vor.

Im Anschluss hieß es: Stadtrallye im Zentrum von Jena. In zwei Gruppen mussten sich die Azubis durch Stationsaufgaben kämpfen, um gemeinsam am Ziel anzukommen. Nach Feedbackrunde und gemeinsamen Mittagessen endete eine ereignisreiche erste Ausbildungswoche.

 

Wir wünschen den neuen Azubis einen guten Start in die Ausbildung sowie viel Spaß und Erfolg bei uns!

Jasmin

. . 1

Unser azubi-pool-Redaktionsteam

Die aktuellen Meldungen werden von unserem azubi-pool-Redaktionsteam geschrieben. Das Team von Auszubildenden verschiedener Unternehmen und Berufe trifft sich regelmäßig und berichtet zu Themen rund um ihren Ausbildungsalltag.